Entwurf - Cosenza / Rende, Kalabrien
Birger Bösch
Birger Bösch, 15.10.2008

Cosenza verliert immer mehr Einwohner an seine Randbereiche und die umliegenden Orte.
So hat der Kern der Stadt immer mehr an Leben und Bedeutung eingebüsst. Cosenza wuchert teilweise unkontrolliert in die kalabrische Landschaft hinein und ist schon fast mit der Stadt Rende zusammengewachsen. Die Stadtstruktur wird also in seinen äußeren Bereichen immer offener und die Bewohner der Stadt müssen immer weitere Wege zurücklegen.
Ich möchte mit meinem Projekt Anreize schaffen, welche Menschen dazu motiviert in die Innenstadt zurückzukehren, sowie die Stadtstruktur mehr komprimieren und in klarere Grenzen bringen. Hierfür habe ich mir das eher sozial schwache Gebiet an der Via Popilia ausgesucht und es mit einer neuen Städtebaulichen Struktur versehen, welche sich an der sehr dichten Struktur des Gründerzeitviertels orientiert. Der Bestand wurde weitestgehend erhalten. Durch die höhere städtebauliche Dichte und eine Mischnutzung der Gebäude aus Wohnen, Arbeiten und Gewerbe, sollen die Wege, welche die Menschen zurücklegen müssen verkürzt werden.
Der Entwurf besteht im Wesentlichen aus 3 Bautypologien: Reihenhäuser, Hofhäuser, welche sich für eine Teppichbebauung eigenen und Geschosswohnungsbau.

 

 

 

 

My project should stop the suburbanisation of Cosenza and bring back the people to the inner city. To realize this, I worked with a dense structure for the area around the Via Popilia and mixed the pattern of utilisation.