Entwurf - Stadt als Utopie - Bremen
Oleg Tikhonov
Oleg Tikhonov, 26.3.2009

 

 

Entwurfsidee

Verbindung und Vereinigung der Stadtteil Walle und Stadtzentrum sind die wichtigsten Aufgaben des Entwurfs. Es wird eine Verbesserung der Situation durch städtebauliches Konzept erreicht. Durch die Umbaumaßnahmen an der B6-trasse wird eine neue städtebauliche Struktur entstehen. Die Verdichtung soll vorhandenem Raum Verschiedene Qualitäten erschaffen: Wohnen, Arbeiten, Dienstleistungen und Kommunikation. Im Erdgeschoss an der neuen Hauptstraße sind immer die Diensteislungen geplant und oben gemischte Nutzung: Wohnen und Arbeiten. Durch die klare Blockbebauhung wird eine Häuswohnqualität erschaft, wo die Häuser immer als eine Trennung zwischen Öffentliche und Halbprivate/Private Zone sind. Von einer Seite kann man die Blockbebauung als in sich geschlossenes System betrachten und geleichzeitig funktionieren die als gemeinsames städtebauliches System der Stadtteil. Die Bahngleise Richtung Oldenburg befinden sich auf einer Brücke entlang der Hauptstraße, da direkt unter der Brücke ein Boulevard für die Fußgänger untergebracht ist.

Project discreption
The most important aim of the project is to combine and unite the “Walle”-district with the centre of Bremen. The urban development concept is going to achieve an improvement for actual situation. There will be a new urban structure through the reconstruction of the “B6”- line. The concentration will lead to new qualities in living, working, service and communication on already existing ground. While living and working is planned on upper floors, services will be situated on ground floors at the newly planned “Haupstraße”. Perimeter development will create environment quality, where blocks divide public zones from private/half private zones. Railway tracks will be located along the road „Oldenburger Straße“ on a bridge, a boulevard for pedestrians is placed below the bridge.