Entwurf: Dockland – La Spezia
Urban bridge Piazza Europa / Stadtbrücke Piazza Europa
Fenise Armutcu, Meliha Bedia Kök, Wintersemester 2017/2018


Analysis


Morphology 1:2000

Concept


Masterplan 1:1000



Planungsgebiet
La Spezia liegt im östlichen Ende der Riveria di Levante und der Region Ligurien. Die Hafenstadt ist aufgrund der geschützten Lage durch den Golf der Hauptstützpunkt der Marine und bis heute Italiens größter Militärstützpunkt. Ein großer Teil von La Spezia ist das Militärgebiet Arsenale direkt neben der Altstadt. La Spezia hat einen starken Anstieg an Tourismus, ausschlaggebend ist die Nähe zum Küstengebiet Cinque Terre. Attraktiv wirkt die Stadt auch durch die sie umringende Hügellandschaften und dem damit verbundenen warmen Klima.  

Urban Detail 1:500



Konzept
Das Arbeitsgebiet erstreckt sich von der Hafenkante über die Piazza Europa bis hinter die topografisch angehobene Kirche. Hier wird eine Stadtbrücke geschaffen. In unserem Konzept wird relativ wenig abgerissen und durch Nachverdichtung eine neue Stadtkante geschaffen. Eines der wichtigsten Merkmale des Gebiets sind die Grünflächen zusammen mit der Promenade, die in dem Konzept aufgenommen wurde. Ziel des Konzeptes ist auch städtisches Wohnen für La Spezia direkt am Wasser zu ermöglichen, mit der Blockrandbebauungen wird eine klare Grenze und großflächige private und öffentliche Plätzen geschaffen. Durch die Platzierung der einzelnen Blöcke werden die einförmigen Sichtachsen unterbrochen, wodurch spannende Räumlichkeiten entstehen. Der Pier der Container ist eins der wichtigsten Merkmale der Stadt, das in dem Konzept aufgenommen, neu strukturiert und in eine Gesamtordnung der Hafenfläche einbezogen wurde. Die Grenze zwischen der Neubau- und Hafenfläche wird durch eine lineare Treppenanlage, einer Baumallee und eine Grenzmauer bestimmt.

Groundfloor 1:200



Upper floor 1:200


Städtebau
Der Städtebau sieht eine Mischung unterschiedlicher Nutzungen und Bewohnergruppen vor. Die Neubaublöcke mit 15 m Höhe sind drei- bis viergeschossig. Auf der Anhöhe sind sie 13 m hoch und passen sich der vorhandenen Kirche an. Das Konzept der Wohnungstypologien geht von zwei bis fünf Zimmerwohnung an. Die Blockbebauungen setzen sich aus verschiedenen Haustypologien zusammen, Geschosswohnungsbauten und Eckgebäude.

Groundfloor 1:200



Upper floor 1:200


Model 1:1000


Model 1:500