Hochschulseminar - Die inklusive Stadt
Geschichte der inklusiven Stadt
Hüsniye Bayankulu, Wintersemester 2013/14

The foundation is the important component of inclusive city. An example of a Foundation is the Fuggerei Augsburg, which is for many reasons one of the most important foundations. The Fuggereiis founded in 1521 by Jakob Fugger, he was abusinessman and banker.


Stiftungen
Stiftungen zähen zu den allgemeinen  Almosen. Sie dienen dazu um die eigene Schuld zu tilgen, vor allem das Verewigungsgefühl zu befriedigen und über den Tod hinaus das Seelenheil zu erlangen. In den letzten Tagen seines Lebens hält der Stifter in seinem Testament fest, einem großen Anteil seines Vermögens an die Stiftung zu übergeben. Stirbt der Stifter ohne Vermögen, entspricht er der religiösen Armut. Der Stiftungszweck darf keine einmalige Schenkung sein, es muss so gestiftet werden das es auch viele Jahre nach dem Tod des Stifters erhalten bleibt, deshalb Stifteten viele Menschen in Wohnanlagen. Die älteste und häufigste Form der Stiftungen waren Kliniken für ältere, mittellose und hilfsbedürftige Menschen, die hier bis zu ihrem Lebensende bleiben konnten. Wichtig für eine Stiftung ist das Stiftungsrat oder die Stifterpflege, diese sorgten über die Aufsicht der Bewohner, die Einhaltung  der Hausregeln, den baulichen erhalt, vor allem aber für die Verwaltung des Stiftungsvermögen. Die Bewohner dieser Häuser, meistens Frauen leben in kleine Wohnzellen. Sie müssten gutmütig sein und ständige regeln befolgen. Sie verpflichteten sich bei der Aufnahme zu regelmäßigen Gebeten  für den Stifter. In großen Wohnstiftungen gab es sogar eigene Kapellen. Zahlreiche Beispiele dieser Armenwohnungen fanden sich in großen Handelsstädten wie Augsburg, Lübeck oder Nürnberg, Haarlem oder auch London. Ein Beispiel dafür ist auch die Fuggerei Augsburg.





Der Stifter der Fuggerei
1521 richteten die Brüder Ulrich, Georg und Jakob Fugger eine Stiftung ein. Jakob Fugger war zwischen 1495-1525 ein bedeutendster Kaufman, Unternehmer und Bankier Europas. Er entstammt der Augsburger Handelsfamilie Fugger.Die Fuggerei erfüllt bis heute ihren Nutzungszwek als gestiftete Wohnsiedlung. Die Verwaltung der Stiftung läuft immer noch über die Familie Fugger. 





Die Fuggerei
Die Fuggerei wurde in der Jakobervorstadt in den Jahren 1517-1521 in Augsburg gebaut. Thomas Krebs war der Baumeister der Fuggerei. Es wurden 67 Häuser gebaut, die in geraden Straßen neben einander stehen. In jedem Haus sind zwei Wohnungen, eine im Erdgeschoss, eine zweite im Obergeschoss. Die Augsburger Fuggerei ist mit 140 Wohneinheiten die größte und gleichzeitig die erste gestiftete Wohnstiftung. 









Standort

Die Fuggerei besitzt eine eigene Kapelle, die allerdings erst 1581 fertig gestellt wurde. Am Haupteingang der Fuggerei ist die St. Markus- Kirche. Durch diesen Eingang kommt man auf die Herrengasse. Wie der Name schon sagt von den Herren (Stifter) wird die Herrengasse verwaltet. Mit den Höfen hinter den Häusern ist die Trennung zwischen dem öffentlichen und privaten Raum deutlich.





Nutzungsverteilung
Aus vielen Gründen zählt die Fuggerei Augsburg zu den bedeutendsten Wohnstiftungen. Die Architektur leitet sich auch vom holländischen Hofjes ab. Derartig Wohnsiedlung besteht aus kleinen Häusern und Gemeinschaftseinrichtungen, zudem muss man sagen das die Fuggerei außer der Kapelle keine Gemeinschaftsräume hat.
Die Fuggerei ist keine klassische Almosenstiftung, sondern eine Wohnstiftung die für in Not geratene Familien gedacht ist. Derartig traditionelle Stiftungen waren für einzelne Personen gedacht. Die Bewohner dieser Einrichtungen waren Arme Handwerker. Die kleinen Gärten hinter den Häusern konnten sie zu Versorgung nutzen.





Grundrisse
Jeder dieser Häuser besitzt einen eigenen Eingang. Meistens sind zwei Wohnungen in jedem Haus. Die Wohnfläche betrug ca. 45 m², die sich auf drei Wohnräume und einer Küche verteilen. Die Jahreskaltmiete beträgt knapp 1 Euro, dafür Sprechen sie täglich ein Gebet für die Stifter und Stifterfamilie.








Quellen:

Aufsatz von R Enke ( Material – Ordner)
https://maps.google.de/maps?ie=UTF-8&q=Fuggerei+Stube&fb=1&gl=de&hq=die+fuggerei+in+augsburg&cid=65877390433735951&ei=otefUsm4FovHswaI9YDACA&ved=0CJoBEPwSMAs
http://de.wikipedia.org/wiki/Jakob_Fugger
http://de.wikipedia.org/wiki/Fuggerei
http://www.google.de/imgres?start=314&client=firefox-a&hs=Zc5&rls=org.mozilla:de:official&biw=1600&bih=754&tbm=isch&tbnid=2Yt3VOocc6k2aM:&imgrefurl=http://www.schoener-reisen.at/forum/showthread.php%3F3741-Die-Fuggerei-in-Augsburg-die-%25E4lteste-Sozialsiedlung-der-Welt&docid=I47wL2fCylt_OM&imgurl=http://www.schoener-reisen.at/Bildergalerie/data/media/385/FuggereiUnten.jpg&w=680&h=337&ei=8uSfUvCcAcPfswbl5IHQCg&zoom=1&iact=rc&dur=268&page=9&tbnh=141&tbnw=281&ndsp=42&ved=1t:429,r:55,s:300,i:169&tx=166&ty=18