Hochschulseminar – Wer hat Angst vor dem Zufall?
Zusammenstellung der Recherchethemen, Material, Hinweise und Literatur zum Thema
Prof. Klaus Schäfer, Wintersemester 2017/2018
Glossar
Bidonville, Shantytown, Villa Miseria, informelle Siedlung, Gecekondu, Favela, Dekonstruktion
(Begriffsklärung, Rezeption und Information)

Kultur
The Mews of London, alley history, “black alleys”, Mews allgemein
(Geschichte und Umgang mit einer Typologie)

Making Heimat
(Beitrag der Architekturbiennale Venedig (2016) insbesondere der Konflikt um das Thema ‚informelle Stadt‘)

Die zerstörerische Kraft des Perfektionismus
(Theorie, Auseinandersetzung, Psychologie: allgemein bezogen auf Kultur und Planung)

Gordon Matta-Clark
(Kunst als Dekonstruktion und Kritik am Plan?)

Rationalismus / Irrationalismus / Kritischer Rationalismus
(Philosophie eines Gegensatzes?)

Literatur allgemein
Theresia Enzensberger, Blaupause (Roman), Hanser Verlag 2017, München
(Auseinandersetzung mit dem ‚Geist‘ des Bauhauses)

Vince Ebert, Unberechenbar (Warum das Leben zu komplex ist, um es perfekt zu planen 
Ein humorvolles, ideenreiches Plädoyer für den Zufall.), rowohlt, 2016
(Kleine Philosophie über den Zufall im Leben)

Theorie allgemein
Smart City – Eine intelligente Stadt ist die perfekte (vollkommene) Planung

László F. Földényi, Orte des lebendigen Todes (Kafka, de Chirico und die anderen), 2017 (Betrachtungen zu idealen Bildern und Ideal-Städten)

Archithese 6.2010
Zufall, Randomness

Praxis Allgemein
Kai Vöckler, Prishtina is Everywhere – Turbo Urbanism: the Aftermath of a Crisis
(Betrachtungen zur Abwesenheit von Planung)

Strukturalismus in der Architektur und Stadtplanung
(ein theoretischer Ansatz der 1960er, der bis in die Gegenwart Bedeutung hat)

Stadtplanung Theorie
Jane Jacobs, Tod und Leben amerikanischer Städte
A Marvelous Order

Gerd Albers, Die Grenzen der Planung (Aufsatz in „Mensch und Landschaft im technischen Zeitalter", 1966)

Lucius Burckhardt, Wer plan die Planung?
(Planungskritik, Soziologie und Theorie des Planens)

Ursprung allen Übels? Mischung und Trennung: Nutzung, soziale Klassen, Ethnien (IBA-Studie_Urbane_Mischung)
(Text der Senatsverwaltung Berlin als roter Faden, pdf)

Der perfekte Plan – Die funktionsgetrennte Stadt (Hygiene, Konfliktvermeidung und Stadtplanung)
(Grundsätzliche Auseinandersetzung mit unserer Nachbardisziplin)

Stadtplanung Praxis
Wolfgang Braunfels:
Mittelalterliche Stadtbaukunst in der Toskana. Gebr. Mann Verlag Berlin (1953)
(Der Ausschluss des Zufalls im Mittelalter)

Athen
(Abwesenheit von Planung und Regulation, StadtBauwelt 13.2017)

Hutongs
(staatliche Allmacht im Einsatz gegen die Geschichte, gegen eine Kultur)

Gegenüberstellung in Paris:
Typologisierung von Parzellen und ihre Nutzung - Paris Hausmann
Clichy-Batignolles (Das neue Quartier und sein Park)

Slow Urbanism
(Planungspraxis in Antwerpen und Flandern)

Umbau informelle Siedlung, nachhaltige Integration
(Beispiele und Theorie zur Praxis)

Architektur Theorie
Weidinger, Hans, Patina : neue Ästhetik in der zeitgenössischen Architektur Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), 2004
(Das Verhältnis von Architektur und Zeit)

Die Farbe Weiß in der Architektur
(Eine Farbe wird zur Philosophie)

Architektur Praxis
Beispiel der Improvisation und des Maßstabs von Planung:
Teddy Cruz: "The Informal as Praxis"
Assemble, a collective based in London
Lacaton / Vassal
Atelier GOM
Herman Hertzberger
Lucien Kroll

Architektur – Das Ausschließen des Zufalls, Ästhetik des Umfassenden
Beispiel:
Jürgen Mayer H.
Werner Sobek
Sou Fujimoto (the NA House) Rezeption